Japanische Schüler am EMG

Über 9000 Kilometer und völlig andere kulturelle Traditionen – das ist die Distanz zwischen Haar und Hirono Town. Vom Donnerstag 9.1. bis Montag 13.1. waren 12 SchülerInnen und drei Lehrkräfte von der Futaba Future School in Hirono Town bei Fukushima Gäste des EMG. Die Schule wurde nach dem GAU im Kernkraftwerk 2011 im Jahr 2015 neu eröffnet und hat als Schwerpunkt Umwelterziehung sowie ein „Leadership“-Programm, was beide Schulen verbindet.

Die SchülerInnen unseres Enrichment-Programms waren als Gastgeber mit ihren Familien und als „Kulturbotschafter“ einbezogen – sie brachten unseren Gästen das Schulsystem sowie Geschichte und Kultur unserer Gegend nahe und lernten gleichzeitig die japanische Kultur kennen. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Präsentationen in englischer Sprache, Führung in der Residenz München sowie ein Spieleabend mit Origami-Kurs und eine spannende Team-Rallye durch Münchens Innenstadt bot viele Gelegenheiten zum Austausch – und wenn es mit Englisch nicht weiterging, halfen Übersetzungsprogramme, Hände, Füße und ein Lächeln.
In diesen vier Tagen sind über die große Distanz hinweg sowohl unter den SchülerInnen als auch den Lehrkräften Freundschaften entstanden, die wir weiter pflegen wollen. Vielen Dank an die Gastfamilien und die Lehrkräfte des EMG, Konstanze Gerlich, Anja Ruttkowski und Christian Förschner, sowie die Lehrkräfte der Futaba Future School Kanako Saito (Englisch) Kiyonari Hashizuma (Sciences) und Akio Endo (Englisch)!

Aktuelle Ereignisse am EMG

25. Oktober 2019
13. September 2019
08. Juli 2019
30. Juli 2018
06. Juni 2018
05. Februar 2018
13. Juli 2017