Spurensuche Aufführung am 22.1.2020 im Klinikum Haar

Am 22. Januar 2020 findet im Gesellschaftshaus des kbo eine Aufführung des Projekts

SPURENSUCHE 2.0

statt. Spurensuche ist ein inzwischen bereits etwa 90x aufgeführtes EMG-Theaterprojekt, das sich mit den Euthanasie-Verbrechen in Haar zur NS-Zeit beschäftigt. Zwischen 1939 und 1945 starben dort etwa 2000 Patienten an Unterernährung, 332 Kinder wurden gezielt getötet, mehr als 2000 in Tötungsanstalten geschickt. Anhand von Recherchen vor Ort, durch Zeitzeugengespräche und die Beschäftigung mit eigenen Familiengeschichten ist eine Aufführung entstanden, die versucht das Geschehen zu dokumentieren und das Publikum teilhaben zu lassen.
2019/20 entstand ein neues Projekt 2.0, das mit völlig anderen Schülerinnen und Schülern eine eigenständige Version erarbeitet hat.
Mehr Informationen auch unter:  www.theater.emg-haar.de.
Sicherlich wird es eine besonders beeindruckende Aufführung, da diese am Originalschauplatz stattfindet.
Nach vielfachen Erfahrungen glauben, wir, dass die etwa 70minütige Aufführung durchaus ab Klasse 5 zu empfehlen ist!

Der Eintritt ist frei, Kartenbestellung bitte über Herrn Ritter mit Anzahl an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sie erhalten eine Rückmeldung! Achtung: Die Kartenanzahl ist wegen der speziellen Bühnensituation stark begrenzt, wir empfehlen eine frühzeitige Reservierung!

Herzlicher Gruß,
Thomas Ritter

Aktuelle Ereignisse am EMG

06. Juli 2020
22. Juni 2020
17. Februar 2020
25. Oktober 2019
13. September 2019
08. Juli 2019
30. Juli 2018
06. Juni 2018
05. Februar 2018