Prävention vor HIV und sexuell übertragbaren Infektionen

HIV ist weiterhin ein Gesund­heits­risiko in Deutsch­land, wie das Robert Koch-Institut anlässlich der neuen RKI-Schät­zung zum HIV/AIDS-Geschehen in Deutsch­land betont. Durchschnittlich 3.200 Menschen infizieren sich in Deutschland jedes Jahr neu mit dem HI-Virus. Dabei stellt HIV nur eine von vielen sexuell übertragbaren Krankheiten dar, vor denen man sich eigentlich leicht schützen kann.

Aus diesem Grund besuchen die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe am 29.01.2020 die dreistündige Vorlesung über die Ansteckungsrisiken von HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Der Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Klinikum der Universität  München, Dr. Stefan Zippel, informiert in seiner interaktiven Vorlesung ausführlich über das sensible Thema und beweist dabei viel Fingerspitzengefühl und eine gute Portion Humor. Seit einigen Jahren ist das bundesweit einzigartige Präventionsprojekt an unsere Schule etabliert, das laufend weiterentwickelt und aktualisiert wird.

Allein in den letzten zehn Jahren hat Dr. Zippel über 150.000 Schülerinnen und Schüler mit seiner interaktiven Vorlesung erreicht und weit über 900 Vorträge gehalten.

Klinik-und-Poliklinik-fuer-Dermatologie-und-Allergologie  Robert-Koch-Institut  Welt-AIDS-Tag

Aktuelle Ereignisse am EMG

06. Juli 2020
22. Juni 2020
17. Februar 2020
25. Oktober 2019
13. September 2019
08. Juli 2019
30. Juli 2018
06. Juni 2018
05. Februar 2018