"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar" - Paul Klee

Der Kunstunterricht ist ein wichtiger Beitrag zur Persönlichkeitsbildung unserer Schüler

Kreativität, Assoziationsfähigkeit, ästhetische Genussfähigkeit und die Durchdringung von Bildwelten sind grundlegende Qualitäten, die das Fach vermittelt.
Bildnerische Aufgabenstellungen lassen unterschiedliche Lösungen zu und fördern so ein eigenständiges, ganzheitliches Denken. Erfinden, Umgestalten, Entwickeln von Alternativen oder Innovationen stärken den Glauben an die eigenen Möglichkeiten und differenzieren die Wahrnehmung unserer Heranwachsenden im Bereich Gestaltung.
Unser praxisorientiertes Lernen basiert auf zeichnen, malen, drucken, formen, werken, bauen, schreiben, layouten, fotografieren, filmen und digitalem Bearbeiten.
Erfahrungen mit künstlerischen Ausdrucksformen wie Bildern, Objekten, Architektur, Performances oder Werken der Medienkunst geben Orientierung in einer zunehmend visuell geprägten Lebenswelt. Sie schaffen die Grundlage für eine kritisch- aktive und mitverantwortliche Teilnahme am kulturellem Geschehen.

Fachräume

Das EMG besitzt drei Fachräume für den Kunstunterricht (W17, KU48, KU50). Zusätzlich steht ein Werkraum zur Verfügung (W19), der hauptsächlich für keramisches Arbeiten genutzt wird.

Eingeführte Schulbücher

Jahrgangsstufe 11 und 12: Kammerlohr, Kunst im Überblick, Oldenbourg Schulbuchverlag München, ISBN 978-3-637-87507-4

Lehrplan

LehrplanPLUS im Fach Kunst: Der Lehrplan für das Gymnasium ist in der Ausarbeitung und tritt schrittweise ab dem Schuljahr 2017/18 in Kraft.
Fachlehrplan des G8 für das Unterrichtsfach Kunsterziehung auf der Lehrplanseite des ISB

Kontaktadressen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!