'Es ist nun an uns das Jetzt so zu gestalten, dass es morgen wertvoll wird.'

Beschreibung des Fachs:

Die Wirtschafts- und Rechtsordnung prägt in entscheidendem Maß gesellschaftliche und politische Strukturen und Prozesse. Sie definiert und garantiert die grundlegenden ökonomischen Freiheiten des Einzelnen und gibt den Rahmen vor, in dem Haushalte und Unternehmen wirtschaftlich handeln und entscheiden können. Diese Bedeutung der Wirtschafts- und Rechtsordnung soll am Gymnasium vor allem das Fach Wirtschaft und Recht aufzeigen. Ausgehend von aktuellen einzel- und gesamtwirtschaftlichen Themen lernen die Schüler nicht nur die Gestaltungselemente dieser Ordnungssysteme kennen, sondern auch ihren Wertegehalt, ihre historischen Wurzeln und ihre theoretischen Grundlagen. Daraus erwächst die Fähigkeit, wirtschaftliche und rechtliche Sachverhalte zu beurteilen, ökonomische Entscheidungen verantwortungsbewusst zu treffen und aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben teilzunehmen. Den Schülern wird dabei auch bewusst gemacht, wie der europäische Einigungsprozess und globale Entwicklungen den Alltag zunehmend prägen. Dadurch wird die Bereitschaft gefördert, sich mit Veränderungen rational und aufgeschlossen auseinanderzusetzen und die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen.

Schulbücher:

Wir verwenden in allen Jahrgangsstufen die Schülerbücher der Reihe „Saldo – Wirtschaft und Recht – Gymnasium Bayern“ des Westermann Verlages.

Lehrplaninhalte:

Für die Vermittlung der Lehrplaninhalte stehen in den Jahrgangsstufen 9 bis 12 je zwei Wochenstunden zur Verfügung.

 Jahrgangsstufe 9

Themen aus der Erfahrungswelt der Jugendlichen im Bereich des privaten Haushalts ein mit anschließender Erweiterung um die Perspektive des Unternehmens.

  • Wirtschaftliches Handeln der privaten Haushalte
  • Rechtliches Handeln der privaten Haushalte
  • Wirtschaftliches und rechtliches Handeln in Unternehmen

 Jahrgangsstufe 10

Der Blick auf gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge in Deutschland, Europa und der Welt.

  • Denken in gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Zentrale Aspekte der deutschen Wirtschafts- und Rechtsordnung
  • Europäische Einigung und weltwirtschaftliche Verflechtung

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 wird den Schülern bewusst gemacht, dass ökonomische und rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten von Zielkonflikten bestimmt sind und dass verantwortungsvolle wirtschaftspolitische Entscheidungen nur auf der Basis einer fundierten Analyse der Sachlage, der zugrundeliegenden Annahmen und einer wertorientierten Beurteilung getroffen werden können. Die Kenntnisse und methodischen Kompetenzen der Schüler werden dabei anhand folgender Themenbereiche auf einem höheren Abstraktionsniveau erweitert und vertieft:

Wirtschaft ...

  • Wirtschaftliche Zielsetzungen in der sozialen Marktwirtschaft
  • Volkswirtschaftliche Schwankungen und Konzepte der Wirtschaftspolitik
  • Wirtschaftspolitische Entscheidungsfelder: Beschäftigung und Einkommen, Geld und Währung, Außenwirtschaft

 ... und Recht

  • Grundlagen unserer Rechtsordnung
  • Grundfragen und juristische Arbeitstechnik
  • Prinzipien des Strafrechts
  • Aufbau des Bürgerlichen Gesetzbuches; Analyse und Anwendung von Rechtsnormen: Recht der Leistungsstörungen, Eigentumsordnung

  LehrplanPLUS

Der LehrplanPLUS tritt seit dem Schuljahr 2017/18 schrittweise in Kraft und betrifft das Fach Wirtschaft und Recht ab dem Schuljahr 2021/22.

 

Aktivitäten:

  • Businessplanprojekt in der 9. Jahrgangsstufe
  • Betriebserkundungen
  • Besuch von Strafprozessen
  • Planspiel Börse
  • Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe
  • Projekt Junior (Gründung und Führung eines fiktiven Unternehmens für ein Jahr)


Kontaktadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!