"Die Würde des Menschen ist unantastbar" Art. 1 (1) Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949

Beschreibung des Faches

Das Fach Sozialkunde setzt sich zusammen aus den Fachwissenschaften Politologie und Soziologie. Im Gymnasium wird Sozialkunde von der zehnten bis zur zwölften Klasse einstündig unterrichtet.
Zusammen mit Geschichte ist Sozialkunde ein so genanntes „Kombi-Fach“. Vorrückungsrelevant ist hierbei nur die gemeinsame Note, die aus den Einzelnoten der beiden Fächer gebildet wird. In der zehnten Klasse sind die beiden Noten 1:1 gewichtet, in der Oberstufe ist das Verhältnis dagegen 2:1 zugunsten von Geschichte.

Schulbücher

Schroedel: Mensch und Politik

Lerhplan

Lerhplaninhalte des Faches Sozialkunde

Kontaktadresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!