Artenschwund ist ungesund – Vielfalt zählt!

Wir kennen heute etwa 1,4 Millionen Tierarten, die mit uns auf der Erde leben. Es gibt aber noch viele Millionen mehr, die noch unbekannt und namenlos sind. Eine beträchtliche Anzahl dieser Arten wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten für immer verschwinden. Denn die Artenvielfalt ist bedroht – durch uns!

Kreativ-Wettbewerb für Artenschützer von 10 – 19 Jahren (ZSM)

Mit dieser Thematik setzte sich die Schülerin Emmi Dingler (8. Klasse) auseinander. „Ich interessiere mich sehr für Bienen.“ Besonders fasziniert Emmi, die kooperative Zusammenarbeit dieser kleinen Lebewesen – die wie ein einziger Superorganismus fungieren. „Doch vor allem sind Bienen wichtig für die Natur! Sie bestäuben Blütenpflanzen.“ Ihnen verdanken wir die meisten Obst- und Gemüsesorten, die auf unseren Tellern landen. Aber auch wenn wir unsere Gerichte mit beispielsweise Rosmarin, Oregano, Petersilie oder Liebstöckel aus dem Garten verfeinern möchten, müssen wir uns ebenfalls bei den fleißigen Bestäubern bedanken. „Wenn man an die Biene denkt, kommt einen meist nur die Honigbiene in den Sinn. Es gibt aber nicht nur sie! In Deutschland gibt es über 550 Wildbienenarten und etwa 50 % von ihnen stehen auf der roten Liste für bedrohte Arten!“ [Emmi Dingler]
Mit Ihrem kreativen Werk zum Schutz der Wildbienen hat Emmi die Wettbewerbsjuroren der Zoologischen Staatssammlung in München restlos überzeugt. Nochmals herzlichen Glückwünsch zu dem 1. Platz auch von deiner stolzen Imkereilehrkraft Frau Hammer!
In der Herbstausstellung vom 2.12.-20.12.19 und 07.01-24.04.20 können alle Schülerwerke zum Thema Biodiversität nochmal genauer betrachtet werden. Der Eintritt ist frei – nutzen Sie die Gelegenheit!

Aktuelle Ereignisse am EMG

06. Juli 2020
25. Oktober 2019
13. September 2019
08. Juli 2019
30. Juli 2018
06. Juni 2018
05. Februar 2018